Walking-Spirit

The Power of Soul and Nature

Walking-Passion

Wandern ohne altbacken zu sein

VOLLER SPIELTRIEB

VORAUS

VON DER AKTIVIERUNG DER SINNE

garantiert ohne Altersbeschränkung!

Höchste Zeit, das wir wieder lernen, alle unsere Sinne zu nutzen, die Welt mit den Augen kindlicher Unschuld zu sehen und uns auch in unsere rationale Welt wieder ein bisschen Zauber und Magie zurückzuerobern.

Kreativ werden mal total analog, ganz ohne Maus & Co.

 

Fühlt euch frei, auszuprobieren und zu spielen!

Möglichkeiten

Mit den Füßen sehen:

 

Die nackten Füße haben jede Menge Rezeptoren, die den Untergrund abtasten, und auf diese Weise "sehen" können. Es lohnt sich, das wieder zu spüren, denn Schuhe machen auf dauer blind. Möglichkeiten:

 

  • Blind führen lassen
  • einen eigenen Barfußpfad bauen
  • bei mehreren Kindern: Barfußraupe
  • Stöckchen mit den Füßen weitergeben
  • Im Laub Halt finden
  • Balancieren über einen Baumstamm

Vernetzt:

 

Alles ist miteinander verwebt und vernetzt.

WWW - nicht nur das weltweite Datennetz - auch das

Wood-Wide-Web - Empfehlenswert anschaulich beschrieben in Peter Wohllebens "das geheime Leben der Bäume.

Mit folgendem Spiel wird das sehr deutlich:

 

Die Gruppe bildet einen Kreis. Jeder stellt einen Baum dar. Wir werfen uns ein Fadenknäuel zu und verweben uns damit. Es bildet sich ein großes Netz. Nun wird ein "Baum" abgesägt... Was passiert jetzt?

Mit den Händen fühlen:

 

Je älter man wird, um so mehr verlernt man das fühlen, weil der Sehsinn im Focus ist. Und: Wie oft fühlen wir noch Natur? Wir putzen und putzen und kaufen "sauber" verpackte Dinge. Natürliches wird als dreckig und eklig empfunden. Aber ist es das wirklich? Wie fühlt sich denn feuchte Erde ohne Gummihandschuhe an? Oder die rauhe Oberfläche einer Baumrinde? Ich lade euch ein, euch darauf einzulassen!

Möglichkeiten:

 

  • Blind die Umgebung erfühlen
  • Feine Unterschiede von nahezu gleichen Dingen erfühlen
  • Baumrinden ertasten
  • Feuchtes Laub und Erde in den Händen halten
  • Tastmemorys

Sich dem Zauber und der Kreativität hingeben:

 

Landschaften und Wälder regen auch Fantasie und Sinne an. Zwerge, Feen und Geschichten:

 

  • Baumgeschichten: Was hat ein großer Baum im Laufe seines langen Lebens wohl schon alles gesehen und erlebt?
  • Aus Materialien der Umgebung kleine Zwergenlandschaften bauen.
  • Waldbilder / Mandalas legen

Abenteuer-Wanderwege mit 0% Langeweile:

 

Empfehlungen, selbst getestet:

 

  • Eibenfels Kraxelpfad. Klettern ohne Gurt > mehr Infos
  • Höhlenwelten rund um Muggendorf: Hier wurde auch ein Kinderfilm gedreht "der Schatz der weißen Falken"
  • Ruine Neideck: Viele Gänge und Gräben für das Ritter- und Burgfräuleingefühl
  • Ruine Rothenberg bei Schnaittach: Die dunklen Unterweltgänge erkunden und Geistergeschichten ausdenken. Alter Friedhof zum gruseln.

UND ES IST TATSÄCHLICH AUCH MAL EINFACH

- Da sein und wahrnehmen

 

Im Prinzip geht es einfach nur darum, im gegenwärtigen Moment ganz da zu sein, wie man eben gerade ist. Und dafür gibt es verschiedene Hilfsmittel... Ruhig, aktiv oder spielerisch. Im bewussten, wachen Da-sein und im sinnlichen spüren. Die größte Hilfe dafür gibt uns aber die Natur selbst. Lass dich einfach ein auf den Moment, von Augenblick zu Augenblick - weil du es dir Wert bist.

 

Und es geht um EINFACH sein. Einfach wird oft übersehen, dabei ist es wirklich oft sooo einfach und naheliegend.

 

Wann hast du das letzte mal das Laub unter den Füßen gespürt? Das angenehm weiche, gut isolierende Laub, selbst wenn die Lufttemperaturen schon zu wünschen übrig lassen? Wie riecht denn nun Laub und Erde? Wie fühlt sich Rinde an den Händen an? Wie würde es aussehen, wenn wir mit dem Blickwinkel eines Eichhörnchen rumlaufen würden?

 

Wann hast du das letzte Mal bei einem Spaziergang wirklich gesehen? Mit den Augen der Unschuld, mit den Augen eines Kindes?

YVONNE DIKOMEY

0172-8257881

info@dikomey.net

Copyright 2017 Yvonne Dikomey

Hexe Diki

Yvonne Dikomey